12. November 2019 // Ein Gewinn für alle: München bewirbt sich um den Green Capital Award 2023

Ein Gewinn für alle: München bewirbt sich um den Green Capital Award 2023

Die ÖDP-Stadtratsgruppe hat einen Antrag an den Oberbürgermeister gestellt, dass sich München um den Preis für die Grüne Hauptstadt Europas zum frühest möglichen Termin, also 2023, bewirbt. Der Preis wird jährlich von der Europäischen Kommission vergeben und zieht ein einjähriges Veranstaltungs- und Informationsprogramm nach sich.

Der Preis um die Grüne Hauptstadt Europas zeichnet Städte aus, die sich langfristig und konsequent dem Umweltschutz  verschrieben haben und dazu bereit sind, Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsziele ambitioniert weiter umzusetzen. Als erste Stadt wurde im Jahr 2012 Stockholm ausgezeichnet.

„Ich finde, jede Bürgerin und jeder Bürger hat ein Recht darauf, in einer lebenswerten und zukunftsfähigen Stadt zu leben. Und ich bin mir sicher, mit dem Green Capital Award und den damit verbundenen Maßnahmen können wir das erreichen und innerhalb Europas ein starkes Zeichen setzen,“ so die ÖDP-Stadträtin Sonja Haider und ergänzt:

„Besonders gefällt mir daran, dass es bei dem Preis nicht mit ein paar Hochglanzbroschüren getan ist – er verlangt schon Einiges in Sachen Umweltschutz von der Stadt. Außerdem sehe ich ein großes Potenzial in der Möglichkeit, Unternehmen und Bürgerschaft in die Maßnahmen mit einzubeziehen. Nur gemeinsam lassen sich die großen Umweltprobleme lösen. Das Stadtratshearing am 13. November zum Thema Agenda 2030 und Sustainable Development Goals wird einen guten Eindruck geben, wo München bereits steht und welches Potenzial der Weiterentwicklung vorhanden ist. Ein erster Schritt in Richtung Green Capital wäre damit bereits beschritten.“

Hier finden Sie weitere Informationen zum Green Capital Award

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Okay