17. Juni // München macht Schluss – Planungen zur 3. Startbahn endlich beerdigen!

Heute vor acht Jahren haben sich die Münchnerinnen und Münchner in einem Bürgerentscheid mehrheitlich gegen die dritte Startbahn ausgesprochen. Die Nachbarn des Flughafens und Umweltschützer atmeten auf. Zu früh?

Die Planungen liegen zwar seit 2012 auf Eis – komplett eingestellt sind sie aber nicht. In sozialen Netzwerken und Fachgesprächen wird von verschiedenen Seiten immer wieder kräftig für die 3. Startbahn geworben. Der Flughafen München hat 2019 zahlreiche Planungen vorangetrieben, die mit einem enormen Flächenverbrauch im Erdinger Moos verbunden sind. München muss und kann dem Einhalt gebieten.

Gerade vor dem Hintergrund der Coronapandemie wirken ohnehin alle Planungen zum Ausbau des Flughafens anachronistisch – vor dem Hintergrund des ausgerufenen Klimanotstands in München schlicht grob fahrlässig. Es ist höchste Zeit, dass wir ein klares Signal senden. Die Fraktion ÖDP/FW fordert, auf die Münchnerinnen und Münchner zu hören. Die 3. Startbahn darf und wird nicht kommen! Die Pläne müssen endlich und endgültig beerdigt werden.

Tobias Ruff, Fraktionsvorsitzender: Seit vielen Jahren setzen wir uns gemeinsam gegen die 3. Startbahn ein. Die Münchnerinnen und Münchner, die Nachbarn des Flughafens und unsere Umwelt haben es verdient, dass endlich Ruhe einkehrt. Es bringt uns nicht weiter, den Klimanotstand auszurufen und darauf hinzuweisen, dass wir nicht selbst aktiv zum Spaten zu greifen – München muss als Gesellschafterin Druck auf die anderen Anteilseigner ausüben.“

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Okay