17. Juli //Platz für alle – FreizeitSport auch auf Schulsportflächen ermöglichen

Münchner Sportlerinnen und Sportler haben ein Platzproblem. Derweil stünden viele große Schulsportflächen zur Verfügung, die am Wochenende kaum oder gar nicht genutzt werden. Aus Versicherungsgründen sind in München diese großen Anlagen nicht für die Allgemeinheit zugänglich.

München kann es sich aber nicht leisten, diese Flächenpotenziale ungenutzt zu lassen. Daher fordert die Fraktion ÖDP/FW nun, Schulsportflächen gemeinsam mit dem Verein FreizeitSport zu bespielen und zu betreuen, um eine Öffnung für alle ermöglichen zu können. Gerade in Zeiten der andauernden Corona-Krise, brauchen wir ein attraktives Freizeitangebot für alle Altersgruppen.

Tobias Ruff, Fraktionsvorsitzender:

„Wegen der Corona-Krise können viele Familien ihren Urlaub nicht im Ausland verbringen. Deshalb möchten wir für sie in München ein interessantes Alternativprogramm schaffen. Wenn wir die Schulsportflächen mit ‚FreizeitSport‘ öffnen würden, könnten Kinder und Jugendliche sich hier austoben und den Sommer in der Stadt genießen.“

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Okay